Institut für Medizinische Psychologie und Verhaltensimmunbiologie
+49 201 723 4501

logo uni

tnbs logo

Stress und negative Emotionen bei akuten und chronischen viszeralen Schmerzen

Obwohl Stress und negative Emotionen wie Angst oder Furcht die Wahrnehmung und Bewertung schmerzhafter Reize nachweislich beeinflussen, sind die neurobiologischen und spezifischen psychologischen Mechanismen im Kontext viszeraler Schmerzen bislang nur unvollständig verstanden. Deshalb ist ein Forschungsziel, u.a. mittels funktioneller Magnetresonanztomographie (fMRT) den Einfluss negativer Emotionen auf die Wahrnehmung und zentralnervöse Verarbeitung von viszeralen Schmerzreizen zu untersuchen. In weiteren Studien wird analysiert, ob und inwieweit das Stresshormon Cortisol die viszerale und somatische Schmerzsensitivität und –bewertung verändert und inwiefern sich diese Cortisoleffekte zwischen Männern und Frauen unterscheiden. Diese Befunde sollen dazu beitragen, die Bedeutung von Stress und neuroendokrinen Mediatoren in der Regulation akuter Schmerzen auch in Hinblick auf Geschlechterunterschiede aufzuklären.

Verantwortliche Leiterin/Ansprechpartnerin

Elsenbruch Sigrid

Projektteam

Benson Sven, Klinik für Neurologie
Engler Harald
Koenen Laura Ricarda


Kooperationspartner

Prof. Dr. U. Bingel, Klinik für Neurologie, Universitätsklinikum Essen
Prof. Dr. M. Forsting, Institut für Diagnostische & Interventionelle Radiologie und Neuroradiologie, Universitätsklinikum Essen
Prof. P. Enck, Psychosomatische Medizin, UniversitätTübingen

Förderung

Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG):
EL 236/5-2 “Altered visceral and psychological stress signal processing in visceral hyperalgesia: Role of central pain processing and local inflammation in the gut.”
EL 236/8-2 “Modulation of visceral pain processing: Effects of emotional context on pain responses in healthy volunteers.”

Ausgewählte Publikationen

Lacourt TE, Houtveen JH, Doornen LJ, Benson S, Grigoleit JS, Cesko E, Elsenbruch S.
Biological and psychological predictors of visceral pain sensitivity in healthy premenopausal women.
Eur J Pain 2014;18(4):567-74.

Rosenberger C, Thürling M, Forsting M, Elsenbruch S, Timmann D, Gizewski ER.
Contributions of the cerebellum to disturbed central processing of visceral stimuli in irritable bowel syndrome.
Cerebellum 2013;12(2):194-8.

Elsenbruch S, Rosenberger C, Enck P, Forsting M, Schedlowski M, Gizewski ER.
Affective disturbances modulate the neural processing of visceral pain stimuli in irritable bowel syndrome: an fMRI study.
Gut 2010 Apr;59(4):489-95.

Elsenbruch S, Rosenberger C, Bingel U, Forsting M, Schedlowski M. Gizewski ER.
Altered emotional modulation of the neural response to visceral stimuli in irritable bowel syndrome.
Gastroenterology 2010 Oct;139(4):1310-9.