Institut für Medizinische Psychologie und Verhaltensimmunbiologie
+49 201 723 4501

logo uni

tnbs logo

Tel. +49 201 723 4749

 

 

 

Curriculum

Dr. rer. nat. Laura Lückemann ist Postdoc am Institut für Medizinische Psychologie und Verhaltensimmunbiologie, Universitätsklinikum Essen. Sie studierte Biologie an der Justus-Liebig-Universität in Gießen und schloss 2013 Ihren Master im Fach medizinische Biologie an der Universität Duisburg Essen ab. In Ihrer Dissertation am Institut für Medizinische Psychologie und Verhaltensimmunbiologie beschäftigte Sie sich mit der konditionierten Immunsuppression in einem Modell der rheumatoiden Arthritis bei Ratten in Hinblick auf Mechanismen und klinische Relevanz.

Interessen

Mein Forschungsschwerpunkt liegt auf der bidirektionalen Kommunikation zwischen dem zentralen Nervensystem und dem peripheren Immunsystem. Mein Interesse gilt dabei den Auswirkungen der gelernten Immunsuppression auf die Progression autoimmuner Erkrankungen. Hierbei untersuche Ich insbesondere die Immunologie inflammatorischer Reaktionen und die Beeinflussung dieser Prozesse durch klassische Konditionierung. In weiterer Forschungstätigkeit beschäftige ich mich mit dem Extinktionslernens konditionierter Reaktionen im Rahmen des SFB 1280.

Ausgewählte Publikationen

Lueckemann L, Bösche K, Engler H, Schwitalla JC, Hadamitzky M, Schedlowski M.
Pre-exposure to the unconditioned or conditioned stimulus does not affect learned immunosuppression in rats.
Brain Behav Immun. 2016;51:252-7.

Hadamitzky M, Bösche K, Wirth T, Buck B, Beetz O, Christians U, Schniedewind B, Lückemann L, Güntürkün O, Engler H, Schedlowski M.
Memory-updating abrogates extinction of learned immunosuppression.
Brain Behav Immun. 2016;52:40-8.

Reyes-Lagos JJ, Hadamitzky M, Peña-Castillo MÁ, Echeverría JC, Bösche K, Lückemann L, Schedlowski M, Pacheco-López G.
Exogenous oxytocin reduces signs of sickness behavior and modifies heart rate fluctuations of endotoxemic rats.
Physiol Behav. 2016;165:223-30.

Tuerkmen A, Bösche K, Lückemann L, Engler H, Schedlowski M, Hadamitzky M.
Rats taste-aversive learning with cyclosporine a is not affected by contextual changes.
Behav Brain Res. 2016;312:169-73.

Elorza-Ávila AR, Reyes-Lagos JJ, Hadamitzky M, Peña-Castillo MA, Echeverría JC, Rocío Ortiz-Pedroza MD, Lückemann L, Schedlowski M, Pacheco-López G.
Oxytocin’s role on the cardiorespiratory activity of endotoxemic rats.
Respir Physiol Neurobiol. 2017;236:19-22.

Lückemann L, Unteroberdörster M, Kirchhof J, Schedlowski M, Hadamitzky M.
Applications and limitations of behaviorally conditioned immunopharmacological responses.
Neurobiol Learn Mem. 2017;142:91–98