Institut für Medizinische Psychologie und Verhaltensimmunbiologie
+49 201 723 4501

logo uni

tnbs logo

Neuroendokrine Regulation von Immunprozessen

Die primäre Funktion des Immunsystems liegt in der Erkennung und Eliminierung von potentiellen Krankheitserregern. Es leistet damit einen wichtigen Beitrag zur Aufrechterhaltung der Homöostase. Das Immunsystem agiert dabei aber nicht autonom, sondern steht in enger funktioneller Wechselwirkung mit dem Nervensystem und dem endokrinen System. Neurotransmitter und Hormone sind über spezifische Rezeptoren in der Lage die Entwicklung, Migration und Funktion von Immunzellen zu beeinflussen. Ziel dieses Projektes ist es, die lokalen und systemischen Effekte von Neurotransmittern und Hormonen auf Immunfunktionen zu untersuchen. Des Weiteren gehen wir der Frage nach, inwieweit Infektionen und Stress mit Veränderungen in der neuro-endokrinen Regulation von Immunprozessen einhergehen.

Verantwortlicher Leiter/Ansprechpartner

Engler Harald

Projektteam

Kornowski Alexandra

Kooperationen

Prof. Dr. Adriana del Rey, Arbeitsgruppe Immunphysiologie, Philipps Universität Marburg
Prof. Dr. Ulf Dittmer, Institut für Virologie, Universitätsklinikum Essen
Prof. Marcus Groettrup, Abt. für Immunologie, Universität Konstanz
Dr. Silvia Capellino, Arbeitsgruppe Neuroimmunologie, Leibniz-Institut für Arbeitsforschung Dortmund

Ausgewählte Publikationen

Engler H, Elsenbruch S, Rebernik L, Köcke J, Cramer H, Schöls M, Langhorst J.
Stress burden and neuroendocrine regulation of cytokine production in patients with ulcerative colitis in remission.
Psychoneuroendocrinology 2018;98:101-107.

Bloemker D, Mollerus S, Gibbert K, Dittmer U, del Rey A, Schedlowski M, Engler H.

Inhibition of catecholamine degradation ameliorates while chemical sympathectomy aggravates the severity of acute Friend retrovirus infection in mice.
Brain Behav Immun. 2016; 54: 252-259.

Wirth T, Westendorf AM, Bloemker D, Wildmann J, Engler H, Mollerus S, Wadwa M, Schäfer MKH, Schedlowski M, del Rey A.
The sympathetic nervous system modulates CD4+Foxp3+ regulatory T cells via noradrenaline-dependent apoptosis in a murine model of lymphoproliferative disease.
Brain Behav Immun. 2014; 38: 100-110.

Sommershof A, Basler M, Riether C, Engler H*, Groettrup M* (shared senior authorship).
Attenuation of the cytotoxic T lymphocyte response to lymphocytic choriomeningitis virus in mice subjected to chronic social stress.
Brain Behav Immun. 2011; 25: 340-348.

Riether C, Kavelaars A, Wirth T, Pacheco-López G, Doenlen R, Willemen H, Heijnen CJ, Schedlowski M, Engler H.
Stimulation of β2-adrenergic receptors inhibits calcineurin activity in CD4+ T cells via PKA-AKAP interaction.
Brain Behav Immun. 2011; 25: 59-66.