Team

Klinik für Neurologie
Prof. Dr.

Sven
Benson

  • +49 201 723 4516

Curriculum Vitae

Sven Benson ist Professor für Medizinische Psychologie am Universitätsklinikum Essen. Nach einer Berufsausbildung zum Krankenpfleger studierte er Psychologie an der Universität Trier. Er schloss 2008 die Promotion und 2013 die Habilitation an der Medizinischen Fakultät der Universität Duisburg-Essen ab. 2015 wurde er zum außerplanmäßigen Professor ernannt.

Interessen

Einen übergreifenden Schwerpunkt der Forschungsinteressen bildet die Schmerzforschung. Hierbei werden Methoden der Psychoneuroimmunologie und der affektiven Neurowissenschaften miteinander verbunden. Ziel ist es, die Modulation von Schmerzen durch psychologische Einflussfaktoren wie Stress, negative Emotionen und Erwartungs-(Placebo-) Effekte einerseits und systemische Entzündungsprozesse andererseits zu untersuchen.

Ausgewählte Publikationen

Benson S, Engler H, Wegner A, Schedlowski M, Elsenbruch S (2020). Elucidating vulnerability to inflammation-induced hyperalgesia: Predictors of increased musculoskeletal pain sensitivity during experimental endotoxemia. Brain, Behavior, and Immunity. 88: 302-307.

Benson S, Rebernik L, Pastoors D, Brinkhoff A, Wegner A, Elsenbruch S, Engler H (2020). Impact of acute inflammation on the extinction of aversive gut memories. Brain, Behavior, and Immunity. 88: 294-301.

Lasselin J, Lekander M, Benson S, Schedlowski M, Engler H (2020). Sick for Science: Experimental endotoxemia as a translational tool to develop and test new therapies for inflammation-associated depression. Molecular Psychiatry. Accepted for publication.

Benson S, Hagen S, Hoffmann O, Pasler A, Bingel U, Schedlowski M, Peters J, Elsenbruch S, Frey UH (2019). Can a brief psychological expectancy intervention improve postoperative pain? A randomized, controlled trial in breast cancer patients. Pain. 160: 1562-1571

Benson S, Engler H, Wegner A, Rebernik L, Spreitzer I, Schedlowski M, Elsenbruch S (2017). What makes you feel sick after inflammation? Predictors of acute and persisting physical sickness symptoms induced by experimental endotoxemia. Clin Pharmacol Ther. 102: 141-151.

Engler H, Brendt P, Wischermann J, Wegner A, Röhling R, Schoemberg T, Meyer U, Gold R, Peters P, Benson S, Schedlowski M (2017). Selective increase of cerebrospinal fluid IL-6 during experimental endotoxemia in humans: association with depressive symptoms. MolPsychiatr. 22: 1448-1454.

Benson S, Rebernik L, Wegner A, Kleine-Borgmann J, Engler H, Schlamann M, Forsting M, Schedlowski M, Elsenbruch S (2015). Neural circuitry mediating inflammation-induced central pain amplification in human experimental endotoxemia. Brain Behav Immun. 48:222-231.

Wegner A, Elsenbruch S, Maluck J, Grigoleit JS, Engler H, Jäger M, Spreitzer I, Schedlowski M, Benson S (2014). Inflammation induced hyperalgesia: Effects of timing, dosage, and negative affect on somatic pain sensitivity in human experimental endotoxemia. Brain Behav Immun. 41:46-54.

Über uns

Das Institut für Medizinische Psychologie wurde 1978 gegründet und gehört zu den vorklinischen Abteilungen des Universitätsklinikums Essen. Seit Oktober 1997 steht es unter der Leitung von Prof. Dr. Manfred Schedlowski.

Anschrift

  • Institut für Medizinische Psychologie und Verhaltensimmunbiologie Universitätsklinikum Essen
    Hufelandstr. 55
    45122 Essen

Kontakt

  • Telefon: +49 201 723 4501
  • Fax: +49 201 723 5948
  • E-mail senden